Gństebuch

Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.
Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu Leben und Werk
der Dichterin oder zu unserer Website.
Eintrag hinzufügen


Klaudia    23 November 2012 09:32 | Eisingen
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
newlife.europe
Auch ich bin durch den Film auf Mascha aufmerksam geworden. Das Gedicht: Das letzte Lied, hat mich sehr ber├╝hrt - Wo kann ich es noch mal finden?
Danke auch f├╝r diese wundervolle Seite!!!
Liebe Gr├╝├če von Herzen Klaudia

Calanda    21 November 2012 07:12 |
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Ich habe auch gestern (20.11.12) den Film "Der letzte sch├Âne Tag" auf 3Sat gesehen und bin so auf Mascha Kaleko aufmerksam geworden. "Das Letzte Lied" hat mich nicht schlafen lassen vor R├╝hrung! Wunderbar!

Helga    20 November 2012 23:53 | 22850 Norderstedt
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Im TV-Film "Der letzte sch├Âne Tag" wird "Letztes Lied" bei der Beerdigung gesprochen. So
wurde ich auf Mascha Kal├ęko aufmerksam + bin begeistert. Sicher werde ich noch viel von + ├╝ber sie lesen!

Siegfried    19 November 2012 15:04 | S├╝ddeutschland
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Danke,

das Gedicht Momento hat mir trost und kraft geschenkt.

Silberph├Ânix    13 November 2012 20:19 |
Ihre Worte sind Fl├╝gel und
sie schenkt mir die Nacht,
die finstre,
zur Geliebten

lala    29 August 2012 15:36 |
vielen dank f├╝r die gro├če hilfe :(

lala    26 August 2012 17:15 |
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
ich w├╝rde gerne wissen wann das gedicht "Rezept" geschrieben w├╝rde, wegen meinem deutschreferat
danke im voraus

werner f.j. schmitt    03 August 2012 16:14 | kurf├╝rstendamm 66 ÔÇó 10707 berlin
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
gelebte lyrik, jedes wort hat
seinen richtigen platz und am besten ort und wirkt h├Ąufig
sofort als seelenpflaster.
mascha ist eine traumfrau mit
unglaublicher tiefe, lebendigkeit, sch├Ânheit ...
ich liebe sie auf ewig
werner f.j. schmitt

theresa    02 August 2012 16:59 |
Ja das hilft mir sehr! :)
Vielen Dank !!

Andreas Nolte    02 August 2012 13:31 | Jericho, VT, USA
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Hallo Theresa,
erstmals veroeffentlicht wurde dieses Gedicht m.E. 1971 im Blanvalet-Verlag, Berlin (1982 dann noch einmal als grossformatiges und farbiges Kinderbuch bei Thorbecke). Geschrieben hat sie das Gedicht wohl im New Yorker Exil in gluecklicheren Jahren. Seit 1961 hatte MK versucht dieses und andere Kindergedichte in einem Sammelband herauszugeben.

Hoffentlich helfen Ihnen diese Informationen!


221
Einträge im Gästebuch

Copyright © 2008 Gisela Zoch-Westphal | Redaktion: Eva-Maria Prokop | webdesign: grünewelle